Prestige

Prestige

Mittwoch, 26. Juni 2013

Briefing von unserem Estrichleger Herrn Steiner

Herr Steiner hat sich am Telefon heute 1,5 Stunden Zeit genommen um uns den Fußbodenaufbau zu erklären und uns die Entscheidung zu erleichtern ob wir uns für Zementestrich oder Adryhidestrich entscheiden. So ein Einsatz spricht für sich. Somit steht für uns fest: die Firma Steiner soll den Autrag auf jeden Fall erhalten.

Hier die Infos die wir erhalten haben:
- bis auf den Wohn- und Essbereich legen wir im ganzen Haus Zementestrich mit Beschleuniger

- nach drei Tagen ist der beschleunigte Estrich begehbar, nach 7 Tagen kann das Aufheizprogramm der Therme gestartet werden, was ca. 10 bis 14 Tage benötigt. Über den Daumen gepeilt vergehen ca. 20 Tage, bis ein Belag auf den Estrich kann.
- Besonders im OG, wo wir einen Holzboden haben werden, soll zwischen der Trocknung und der Verlegung des Belags nicht viel Zeit vergehen, da sonst die Gefahr der Rückfeuchtung des Estrichs droht.
- vor der Verlegung der Bodenbeläge sollen wir eine Feuchtigkeitsmessung durchführen!
- unter die mitgelieferte Hartschaumplatte der Fußbodenheizung (Systemplatte) hat uns Herr Steiner empfohlen im Keller eine Dämmung (unter die FBH) von 60mm (EPS035). Im EG folgende Dämmung unter FBH: von 50mm (EPS035) und im OG: hier sollen wir es es finanziell möglich ist, lieber eine Trittschalldämmung von 20mm oder 30mm anstatt der Hartschaumplatten-Dämmung nehmen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen